Ist Gläserrücken gefährlich?

Ihr werdet es oft lesen, oder schon gelesen haben. Gläserrücken ist gefährlich. Stimmt das? Oder ist das völliger Unsinn? Ich möchte der Sache kurz auf den Grund gehen und euch das Thema genauer erläutern.

Gläserrücken ist gefährlich

Ja, Gläserrücken ist gefährlich. Genau wie auch andere Geisterbeschwörungen birgt es eine Menge Gefahren, derer man sich vorher oft gar nicht bewusst ist. Grundsätzlich ist es egal, ob man nun an das Vorhandensein von Geistern glaubt oder nicht. Bei den Gefahren, von denen ich spreche geht es nicht darum, dass man sich einen bösen Geist einfängt. Dies ist nochmal eine ganz andere Geschichte.

Nein es geht mir um die wirklich greifbaren Gefahren die solche Rituale mit sich bringen. Es können nämlich ernsthafte physische und psychische Schäden bei Teilnehmern solche Séancen auftreten.

Grund für diese Schäden ist etwas ganz simples und doch was ganz kompliziertes. Nämlich unsere Angst. Angst ist etwas gutes, sie bewahrt uns davor, leichtsinnig zu sein. Sie schützt unser Leben und auch noch andere Dinge. Aber manchmal kann sie eben auch genau das Gegenteil erreichen, nämlich dann, wenn man Angst vor Dingen bekommt, die man nicht kennt, die es vielleicht auch gar nicht gibt.

Das kann soweit gehen, dass man Dinge sieht, die es nicht gibt. Halluzinationen nennt man sowas. Egal ob es nur Geräusche, Menschen oder Gegenstände sind. Sowas kann sehr gefährlich werden. Noch gefährlicher wird es dann, wenn ihr euch während der Sitzung mit Fragen beschäftigt, die euren eigenen Tod betreffen. Typische Fragen sind: “Wann werde ich sterben”, “Wo werde ich sterben”, “Wie werde ich sterben?”. Das eine Antwort auf diese Frage schwerwiegende Auswirkungen haben kann ist denke ich schnell klar.

Birgt den Gefahren vor

Diesen Gefahren solltet ihr vorbeugen. Seid und bleibt auch nach einer Sitzung nicht alleine, so könnt ihr gemeinsam gegen eure Angst vorgehen und euch gegenseitig Kraft geben. Außerdem solltet ihr die oben schon erwähnten Fragen die euren eigenen Tod betreffen lieber aus der Fragerunde rauslassen. Das ist nur Gut für euch.

Advertisements
Standard

Anleitung fürs Gläserrücken

Gläserrücken AnleitungNun wisst ihr also, was Gläserrücken ist. Was ihr aber noch nicht wisst, ist wie man Gläserrücken eigentlich durchführt.

Also, wenn man eine Gläserrücken Sitzung macht, nennt man dies Séance. Um eine Séance richtig zu machen, sollte man vorher einige Dinge beachten. So verhindert man einerseits, dass die Sitzung in die Hose geht und andererseits schützt man sich auch vor den Gefahren, die eine Geisterbeschwörung mit sich bringt.

Ihr findet übrigens auf dieser Webseite eine Anleitung zum Gläserrücken, mit allen Regeln, Sprüchen, Fragen und so weiter.

Vor dem Gläserrücken

Bevor ihr überhaupt ans Gläserrücken denkt, solltet ihr einige Vorbereitungen treffen. Erstmal braucht ihr natürlich ein Hexenbrett und ein Glas. Das sollte aber beides kein Problem sein. Das Glas findest du sicherlich in deiner Küche. Und ein Hexenbrett kannst du dir einfach selber machen. Du brauchst nur die Zahlen 0-9 sowie alle Buchstaben auf ein Blatt Papier schreiben. Am besten schreibst du das alles in einem Bogen, oder im Kreis auf das Blatt. Das Glas drehst du dann auf den Kopf und stellst es in die Mitte.

Besorge dir ein paar Freunde, die die Séance mit dir durchführen. Alleine funktioniert es meistens nicht, macht es besser zu dritt.

Dunkelt den Raum ein bisschen ab und zündet ein paar Kerzen an. Das hilft dabei, in die richtige Stimmung für das Geisterbeschwörungsritual zu kommen.

Sucht euch nun noch einen passenden Spruch für die Geisterbeschwörung. Diesen sagt ihr dann zu Beginn für die Geisterbeschwörung auf. Überlegt euch außerdem, wer von euch die Fragen an den Geist stellen darf.

Das Gläserrücken

Für das eigentliche Gläserrücken stellt ihr zunächst das auf den Kopf gestellte Glas in die Mitte des Hexenbretts. Ihr legt nun eure Zeigefinger auf den Boden des Glases.

Nun sagt ihr gemeinsam 3 mal den Spruch auf, um den Geist zu beschwören.

Wenn ein Geist zu euch kommt, dann wird er es auch zeigen. Wie und wann kann ganz unterschiedlich sein. Manchmal flackert nur das Licht, manchmal bewegt sich das Glas…

Ist ein Geist zu euch gekommen, dann dürt ihr nun anfangen eure Fragen zu stellen. Wichtig dabei ist, dass ihr den Geist nicht verspottet und auch nicht auslacht. Macht euch nicht lustig, schließlich ist er gekommen um euch zu helfen!

Ihr solltet in der Fragerunde fragen über eure eigene Zukunft, besonders was euren Tod betrifft unterlassen. Dies könnte später zu Problemen führen.

Sollten alle eure Fragen beantwortet sein, oder der Geist antwortet nicht mehr, dann bedankt euch und verabschiedet euch freundlich.

Nach dem Gläserrücken

Gläserrücken kann ganz schön erschreckend sein. Während es bei manchen gar nicht funktioniert, berichten andere von Schreckensmomenten und fürchterlichen Erlebnissen. Ich würde euch raten noch ein wenig über das Ritual zu sprechen. Solltet ihr euch fürchten, dann redet darüber. Bleibt nicht alleine mit eurer Furcht. Gläserrücken kann sehr furchterregend sein.

Standard

Was ist eigentlich Gläserrücken?

Ja was ist es denn nun eigentlich, dieses mystische Gläserrücken und wo kommt es eigentlich her? Ich nehme an, dass das Gläserrücken eher eine Erfindung der Neuzeit ist. Es wird eine vereinfachte Form des in dem 19. Jahrhundert entwickelten Ouija sein.

Die Prinzipien von Ouija und dem Gläserrücken sind sich sehr ähnlich. Eigentlich sind sie sogar gleich. Der einzige Unterschied liegt wohl in der Verwendung eines Glases beim Gläserrücken und der Planchette bem Ouija.

Das Gläserrücken ist, anders als das Ouija wahrscheinlich eher die Variante für jederman, die auch die Jugendlichen daheim “spielen” können. Denn im Grunde ist hierfür nicht viel Vorbereitung nötig. Während beim Ouija das Ouija Board und die Planchette ein fester Bestandteil des Rituals sind, ist so eine Vorgabe beim Gläserrücken nicht vorhanden. Hier kann man sich im Grunde frei überlegen wie man Buchstaben und Zahlen anordnet um sie dann mit dem Glas erreichbar zu machen. Auch ein dunkler Raum oder Kerzenlicht ist hierbei nicht nötig.

Die Idee ist aber wieder gleich: Der Wunsch zur Kommunikation und zur Beschwörung von Wesen aus dem Jenseits, Geister von Verstorbenen.

Daher ist das Gläserrücken als Geisterbeschwörungsritual auch dem Spiritismus zuzuordnen, der sich mit dem “Spirit” also dem “Geist” beschäftigt.

Standard